Riesengebirge

07.01.2010

Wie Špindlerùv Mlýn zu seinem Namen kam, oder wie wichtige Rolle manchmal Beamte spielen können...

    Špindlerùv Mlýn ist das berühmteste Erholungszentrum im Riesengebirge, aber kaum jemand weißt heutzutage, dass es seinen Namen durch Zufall bekam. Es fehlte nur wenig, und wir hätten nach Hollmanns- oder Spaltenbauden oder in die Stadt Sankt Peter fahren können. Wiener und später noch Prager Beamte entschieden aber unbewußt anders.

    Das Tal der oberen Elbe wurde erst im 16. Jahrhundert ständig besiedelt, als die Förderung von Mineralien und Holzgewinnung begannen. Der einzige Ort mit einer dichteren Besiedlung war damals die Gemeinde Svatý Petr - Sankt Peter, wo bereits seit dem Jahre 1516 geschürft wurde. In den anderen von Holzfällern gegründeten Orten standen nur ein paar Hütten. Damals gehörten die Gemeinde Sankt Peter und andere Einzelhöfe zu dem oberen Teil von Vrchlabí.  

    An dem Zusammenfluss der Elbe und des Sankt-Peter-Baches (derzeit Dolský-Bach) siedelte sich die Familie des Holzfällers Hollmann an. Sie holzte ein Stück Wald ab und verwandelten es in Wiesen. Bereits im Jahre 1784 standen dort nur fünf Hütten, eine Mühle und ein Forsthaus. Diese kleine Gemeinde erhielt ihren Namen nicht nach Ihren Gründern, wie es im Riesengebirge üblich war. Die hieß Spaltenbauden. Wahrscheinlich deswegen, weil Hölzer für ihre Arbeit im Wald damals täglich neben Geld auch einen Holzkloben - auf Deutsch auch: eine Spalte Holz - eine Holzspalte als Entlohnung bekamen. Die Mühle mit dem sog. Oberwasserkanal wurde an der Elbe im Jahre 1734 gebaut. Die Mühle wurde hierher eigentlich von dem Sankt-Peter-Tal verlegt, wo die Familie Špindler angeblich ebenfalls eine Mühle besessen habe. Die Spindlers waren ursprünglich ebenfalls Bergleute und Holzfäller und gehörten gemeinsam mit den Familien Hollmann, Bradler und Kraus zu den ersten Ansiedlern in der hiesigen Gegend.

    Seit dem Anfang des 18. Jahrhunderts wurde die Erzförderung im Sankt-Peter-Tal eingeschränkt. Die Förderung von Silber, Kupfer und Arsen wird unterhalb des Ziegenrückens eingestellt, es ist kein Wunder, dass die Bedeutung der Ortschaft sank. Mit der Verlegung der Mühle begann es, mit dem Bau einer neuen Kirche setzte es fort. Die sollte an den Spaltenbauden gebaut werden, an einer klimatisch vorteilhafteren und vor allem besser zugänglichen Stelle Als die Ortsbewohner erfuhren, dass der österreichische Kaiser Josef II. erlaubte, eine neue Kirche in Velká Úpa und später sogar in Malá Úpa zu bauen, entschieden Sie, in Wien um dasselbe zu bitten. Sie trafen sich im Jahre 1784 in der von der Familie Špindler errichteten Mühle, um eine Bittschrift zu schreiben, die sie dann später persönlich in der Wiener Kanzlei überreichten. Weil sie keine Genehmigung erhielten, wiederholten sie im Jahre 1787 ihre Bitte und schickten mit ihr den Häusler Petr Hollmann und den Müller Josef Kraus wiederholt nach Wien. Auch diesmal hatten sie keinen Erfolg. Erst nach dem Tode des Kaisers Josef II. baten die Gebirgler zum dritten Mal und erreichten endlich ihr Ziel. Der Kaiser Franz Josef I. ist ihrer Bitte entgegengekommen und am 13.7.1793 erteilte er ein Patent, in dem er den Bau einer Kirche und Gründung einer Pfarrei genehmigte. Und weil alle drei Bitten in einer Mühle abgefasst wurden, die Špindlers Mühle genannt wurde, obwohl sie derzeit bereits der Familie Kraus gehörte, und in den Bittschriften keine Rückadresse genannt wurde, wurde die kaiserliche Verordnung der Gemeinde „Spindlermühle" erteilt. Hiermit erhielt also die dort gerade entstehende Gemeinde nach dem Willen der Beamten seinen Namen. Es dauerte aber noch einige Zeit, bis dieser Name zum offiziellen Namen wurde. Das erfolgte im Jahre 1842, wann einzelne Grundstücke vermessen und in Katasterkarte eingezeichnet wurden. Ein Sonderkapitel ist auch die derzeitige tschechische Benennung. Es muss dazu gesagt werden, dass es eine ziemlich komplizierte Geschichte ist. Und wieder waren Beamte beteiligt, diesmal die in Prag. Die hatten wahrscheinlich keine Ahnung davon, dass die hiesige Mühle die Familie Špindler baute, und übersetzten deswegen den Namen schlicht vom Deutschen ins Tschechische. Sie gingen davon aus, dass das deutsche Wort „Spindel" auf Tschechisch „vøeteno" heißt und der tschechische Name also „Vøetenský Mlýn" ist. Manchmal auch verballhornt „Bøetenský Mlýn". Merkwürdigerweise bürgerte sich die sklavische Übersetzung in den amtlichen Dokumenten ein und nach der Entstehung der selbständigen Tschechoslowakischen Republik im Jahre 1918 wurde er wieder zum offiziellen Namen der Gemeinde.  Erst 1922 überprüfte die ganze Angelegenheit und beschrieb sie gehörig der Geschäftsführer des Gaus des Klubs der Tschechischen Touristen und ein großer Kenner der Region Jindøich Ambrož. Auf seinen Vorschlag wurde die Gemeinde dann am 23.6.1923 vom Innenministerium in Prag zu Špindlerùv Mlýn mit der deutschen Sprachvariante Spindlermühle umbenannt.

    Und so wurde der drei Jahrhunderte lange dauernde Prozess der Namenbildung seitens der Beamten abgeschlossen.

    zurück

     

    News aus Riesengebirge

    Möchten Sie regelmäßig Informationen über Veranstaltungen im Riesengebirge auf Ihre E-Mail-Adresse bekommen?

    Unterkunft

    Unterkunft im Riesengebirge

    Komplettes Angebot

    Wellness hotel SVORNOST,

    Harrachov

    Wellness hotel SVORNOST

    1 190 CZK

    Hütte NA SPICI,

    Benecko

    Hütte NA SPICI

    1 580 CZK

    Pension BORUVKA,

    Spindlermuhle

    Pension BORUVKA

    500 CZK

    Interhotel MONTANA,

    Spindlermuhle

    Interhotel MONTANA

    1 290 CZK

    Wellness Hotel ASTRA,

    Spindlermuhle

    Wellness Hotel ASTRA

    1 150 CZK

    Hotel SPINDLEROVA BOUDA,

    Spindlermuhle

    Hotel SPINDLEROVA BOUDA

    1 150 CZK

    Kurhotel TERRA Superior,

    Janské Láznì

    Kurhotel TERRA Superior

    1 200 CZK

    Hotel OLYMPIE,

    Spindlermuhle

    Hotel OLYMPIE

    1 145 CZK

    Hotel PYTLOUN,

    Harrachov

    Hotel PYTLOUN

    780 CZK

    OREA Resort SKLAR,

    Harrachov

    OREA Resort SKLAR

    1 725 CZK

    Pinia Hotel & Resort,

    Spindlermuhle

    Pinia Hotel & Resort

    1 450 CZK

    Pension ALENKA,

    Spindlermuhle

    Pension ALENKA

    1 400 CZK

    Sport hotel POMI,

    Harrachov

    Sport hotel POMI

    750 CZK

    Apartments ALICE,

    Harrachov

    Apartments ALICE

    500 CZK

    Hotel DIANA,

    Spindlermuhle

    Hotel DIANA

    920 CZK

    Pension FAMILIA,

    Harrachov

    Pension FAMILIA

    520 CZK

    Hotel HORIZONT,

    Pec pod Snìžkou

    Hotel HORIZONT

    1 725 CZK

    Hotel HARRACHOV INN,

    Harrachov

    Hotel HARRACHOV INN

    810 CZK

    SPA hotel BILY HOREC,

    Harrachov

    SPA hotel BILY HOREC

    850 CZK

    Sporthotel BOHEMIA,

    Rokytnice nad Jizerou

    Sporthotel BOHEMIA

    1 000 CZK

    Hotel KUBAT,

    Benecko

    Hotel KUBAT

    630 CZK

    Hotel AQUA PARK,

    Spindlermuhle

    Hotel AQUA PARK

    2 400 CZK

    Hotel Réva,

    Janské Láznì

    Hotel Réva

    800 CZK

    Hotel ALFONSKA,

    Benecko

    Hotel ALFONSKA

    590 CZK

    Parkhotel HARRACHOV,

    Harrachov

    Parkhotel HARRACHOV

    1 110 CZK

    Hotel JOSEFOVA BOUDA,

    Spindlermuhle

    Hotel JOSEFOVA BOUDA

    800 CZK

    HARMONY Club Hotel,

    Spindlermuhle

    HARMONY Club Hotel

    2 200 CZK

    Hotel HARRACHOVKA,

    Harrachov

    Hotel HARRACHOVKA

    745 CZK

    Hotel ESPRIT,

    Spindlermuhle

    Hotel ESPRIT

    585 CZK

    Hotel VZ BEDØICHOV,

    Spindlermuhle

    Hotel VZ BEDØICHOV

    880 CZK

     

    Riesengebirge

    Günstige Pakete

    Komplettes Angebot

    Erster Schnee (3 Tage / 2 Nächte)

    SPA hotel BILY HOREC ***, Harrachov

    Erster Schnee (3 Tage / 2 Nächte)

    Wellnessaufenthalt am Wochenende (3 Tage / 2 Nächte)

    Hotel CENTRUM HARRACHOV ***, Harrachov

    Wellnessaufenthalt am Wochenende (3 Tage / 2 Nächte)

    Lassen Sie sich verwöhnen (3 Tage / 2 Nächte)

    Wellness hotel SVORNOST ***, Harrachov

    Lassen Sie sich verwöhnen (3 Tage / 2 Nächte)

    Adventliche Entspannung (3 Tage / 2 Nächte)

    Wellness hotel SVORNOST ***, Harrachov

    Adventliche Entspannung (3 Tage / 2 Nächte)

    Skifahren mit Monstern (3 Tage / 2 Nächte)

    Wellness hotel SVORNOST ***, Harrachov

    Skifahren mit Monstern (3 Tage / 2 Nächte)

    Weihnachten in Harrachov (5 Tage / 4 Nächte)

    SPA hotel BILY HOREC ***, Harrachov

    Weihnachten in Harrachov (5 Tage / 4 Nächte)

    Mit ganzer Familie nach Harrachov (3 Tage / 2 Nächte)

    Hotel CENTRUM HARRACHOV ***, Harrachov

    Mit ganzer Familie nach Harrachov (3 Tage / 2 Nächte)

    Januar Bombe (4 dny / 3 Nächte)

    Wellness hotel SVORNOST ***, Harrachov

    Januar Bombe (4 dny / 3 Nächte)

    Ostern in den Bergen in Harrachov (3 Nächte)

    Hotel CENTRUM HARRACHOV ***, Harrachov

    Ostern in den Bergen in Harrachov (3 Nächte)

    Frühjahrsferien in Svornost (4 dny / 3 Nächte)

    Wellness hotel SVORNOST ***, Harrachov

    Frühjahrsferien in Svornost (4 dny / 3 Nächte)

    Silvester in den Bergen (5 Tage / 4 Nächte)

    SPA hotel BILY HOREC ***, Harrachov

    Silvester in den Bergen (5 Tage / 4 Nächte)

    Märchenhafter Winter (5 Tage / 4 Nächte)

    Wellness hotel SVORNOST ***, Harrachov

    Märchenhafter Winter (5 Tage / 4 Nächte)

    Winter Streicheln (6 Tage / 5 Nächte)

    Wellness hotel SVORNOST ***, Harrachov

    Winter Streicheln (6 Tage / 5 Nächte)

    Weihnachts Paket mit Wellness (5 Tage / 4 Nächte)

    Hotel CENTRUM HARRACHOV ***, Harrachov

    Weihnachts Paket mit Wellness (5 Tage / 4 Nächte)

     

    Unterkunft suchen

    Zeigen GÜNSTIGE PAKETE

     

    Riesengebirge - das höchste Gebirge

    in Tschechien

    Das Riesengebirge ist das höchste Gebirge in der Tschechischen Republik - der Berg Schneekoppe ist zugleich der höchste Gipfel des Landes. Die malerische Landschaft und touristische Dienstleistungen von hoher Qualität locken jedes Jahr tausende von Besuchern an. Sich für einen Urlaub im Riesengebirge zu entscheiden, ist eine ausgezeichnete Wahl, wenn man gerne Sport treibt (Skifahren, Wandern, Radfahren). In der Wintersaison (Dezember – April) gehört das Riesengebirge zu den meistersuchten Skigebieten in Tschechien, das Ihnen abwechslungsreiche Bedingungen fürs Skilaufen anbietet. Selbstverständlich gibt es auch ein ausgedehntes Netz von vielen Langlaufloipen. Im Sommer dagegen ist das Riesengebirge ein beliebtes Ziel für Ihre Wanderungen und Fahrradtouren. In dieser Region finden Sie viele gepflegte und gut markierte Wander- und Radstrecken. Selbstverständlich bietet das Riesengebirge ein breites Angebot von verschiedenen Unterkünften an – Sie können zwischen Berghütten, Wochenendhäusern, Hotels und Pensionen wählen. Das Informationsportal – www.riesengebirge.cz beinhaltet zahlreiche touristische Informationen, die Sie bei Ihrem Besuch im Riesengebirge brauchen können.

     
    HotelPension.cz Intours Wellness-Tip.cz